Autor: admin

die letzte nightflight mit alan war am 9.april 1989, das waren 700 sendungen. das klingt schon unglaublich. korrigiert mich, aber welcher dj kann in deutschland auf so viele sendungen verweisen, die anderen sendungen von alan gar nicht mitgerechnet … jetzt 21 jahre später ist er wieder mit seinen nightflight’s zurück! am 4.april sprachen viele von einer auferstehung, passend zu ostern. für viele, viele fan’s ist es sicherlich die überraschung des jahres und mancher wird sich jetzt, nach den passenden empfangsmöglichkeiten umschauen. Ich geh jetzt mal so weit zu sagen, das wir fan’s, denen alan nicht aus den ohren ging, nicht unwesentlich dazu beigetragen haben, das er nicht vergessen wurde.  zb. haben viele immer wieder an die rundfunkstationen geschrieben … also, jetzt und hoffentlich für lang, jeden sonntag auf dradiowissen 1 stunde mit alan, seiner musik und seinen geschichten …

Alles auf Anfang…

Die Geschichte der FOAs ist sieht mittlerweile so aus:

Am Anfang war es nur eine kleine ‚private‘ Homepage, später wurde sie fast
erwachsen. Aber ein Provider hielt sein Versprechen nicht und raubte den
FOAs ihre Plattform. Denn mittlerweile haben wir einen Namen:

FriendsOfAlan kurz: FOA

Jetzt gibt es eine gleichnamige Domain, so sind wir also erwachsen geworden.
Aber wie das so ist, manchmal stehen wir uns selber im Weg oder einige FOAs
schiessen über das Ziel hinaus oder Betreibern ähnlicher Art sind wir
ein Dorn im Auge, obwohl wir doch ein gleiches Anliegen verfolgen …

Die Sendungen von Alan gibt es nicht auf einer CD, die man bei Bedarf
bestellen kann. Sie wurden gesendet und ihre einzige Chance zu überleben waren die
Hörer und Fans, die diese Sendungen mitgeschnitten haben.
Eine andere Möglichkeit gab und gibt es nicht.
Und jetzt, also heute, tauschen sich diese Fans (FOAs) aus.
Der Kreis schliesst sich, die Sendungen von Alan bleiben am Leben, sie
werden wieder gehört und weiter verbreitet – unabhängig vom Radio, ihrer
Geburtstätte.
Und das ist das Beste, was den Sendungen passieren kann –
herausgehoben aus dem Vergessen und der Beliebigkeit – das Flüchtige
wird greifbar.

Das heisst aber auch, dass die Menschen hinter den FOAs und jene, die
sich um diese Seite hier bemühen und die außerhalb des Internets eine Existenz
haben, sich auch schützen müssen.
Also wird es einen öffentlichen- und einen nicht-öffentlichen Teil
dieser Seite geben.

Wir hoffen, dass es verstanden wird und wir werden sehen, wohin uns das
bringt.